Wir über uns

Aufgefangen im Krankheitsfall.

Ein neues Bild von Krankenhaus.

Wenn ältere Menschen akut erkranken, kann das weitaus mehr Probleme aufwerfen als bei jungen Menschen. Nicht nur dauert die Heilung in der Regel länger, auch andere, bereits vorhandene Krankheiten können sich durch notwendiges Liegen verschlimmern. Ein stationärer Aufenthalt kann so altersbedingte Gebrechlichkeit verstärken. Die Folge: zu häufig nicht die Rückkehr nach Hause, sondern unfreiwillig die Einweisung in ein Heim. Die typische Reaktion der Umwelt: "Es ging nicht mehr, sie/er musste in ein Heim."

"Normale" Krankenhäuser

...sind personell oder von ihrer Kompetenz her weniger auf besondere Patientengruppen wie alte, eventuell multimorbide Menschen eingestellt. Als Folge gelangen Berichte über wundgelegene Patienten oder Mangelernährung aufgrund einer überforderten Pflege regelmäßig in die Schlagzeilen. Ebenso das Bild verwirrter älterer Patienten, die durch Flure und Zimmer einer Station "geistern".

Das Konzept von Krankenhäusern ist auf die akutmedizinische Versorgung ansonsten gesunder Menschen ausgerichtet.

Das Ida-Wolff-Krankenhaus Neukölln

Ein geriatrisches Krankenhaus wie das Ida-Wolff-Krankenhaus Neukölln dagegen ist speziell für ältere Patienten und ihre Probleme da. Es ist therapeutisch und pflegerisch darauf eingerichtet, nicht nur zu versorgen, sondern ihre Patienten in die größtmögliche Eigenständigkeit zu entlassen.

Durch Hilfen im physischen und psychosozialen Bereich.

Für ein Maximum an Selbstständigkeit und Lebensfreude.